In 3 einfachen Schritten deine neue Schermaschine kaufen.
  • Schnell & einfach
  • Mit wenigen Klicks zur passenden Schermaschine
  • Keine lange und zeitraubende Suche mehr
Schermaschinen-Berater Schermesser richtig einstellen

Schermesser richtig einstellen

Wenn die Schermaschine nicht so schneidet, wie sie soll, dann kann dies vielerlei Fehlerquellen haben. Ob stumpfe, falsch ausgerichtete Schermesser, zu geringer Scherdruck oder defekte Haltefedern - wenn die Maschine nicht schert, dann ist der Ärger groß.

Wie du deine Schermesser richtig einstellen kannst und zukünftige Probleme vermeidest, zeigt dir unsere Schritt-für-Schritt Anleitung. Nur mit einer optimal eingestellten Schermaschine sehen Pferd, Rind & Co. nach der Schur gut aus!

Funktionsweise einer Schermaschine

Eine Schermaschine verfügt über zwei Schermesser. Das Untermesser, welches dem Fell des Tieres zugewandt ist, ist fest mit dem Gehäuse verschraubt.

Das Obermesser hingegen wird, meist durch Druckgabeln, in Bewegung gesetzt und bewegt sich hin und her.

Durch die Seitwärtsbewegung wird das Fell geschnitten. Wenn der Abstand zwischen Ober- und Untermesser falsch ist, die Messer stumpf sind oder der Scherdruck nicht korrekt ist, dann kann dies zu einem schlechten Scherergebnis oder zu Problemen beim Scheren führen.

Abstand von Obermesser zu Untermesser einstellen

Um auszuschließen, dass das schlechte Scherergebnis am falschen Abstand zwischen Ober- und Untermesser liegt, solltest du diesen zunächst prüfen und entsprechend anpassen. Einer der häufigsten Fehler ist, dass sowohl Unter- als auch Obermesser auf gleicher Höhe eingestellt sind.

Schermesser Abstand

Das Untermesser muss so ausgerichtet sein, dass die Spitzen des Untermessers ungefähr 1,5 bis 2 mm über die Spitzen des Obermessers hinausragen. Das Untermesser muss also sozusagen etwas weiter vorne liegen, als das Obermesser, damit das Fell abgeschnitten werden kann.

Die Spitzen des Untermessers müssen rund 1,5 bis 2 mm über die Spitzen des Obermessers hinausragen.

  1. Schalte die Schermaschine aus und ziehe den Stecker aus der Steckdose.
  2. Drehe die Schermaschine um und lege sie am besten auf einer stabilen Unterlage ab.
  3. Auf der Rückseite des Untermessers befinden sich bei den meisten Schermaschinen 2 Schrauben. Löse diese Schrauben, bis du den unteren Scherkamm ohne Kraftaufwand verschieben kannst.
  4. Schiebe nun das Untermesser so weit nach vorne, dass es etwa 1,5 bis 2 mm über die Spitzen des oberen Schermessers hinausragt.
  5. Nun kannst du das Untermesser wieder festschrauben und die Schermaschine probeweise in Betrieb nehmen.

Nach dem korrekten Einstellen des Schermesserabstands geht es mit dem Scherdruck weiter.

Scherdruck einstellen

Bei zu geringem Scherdruck können sich Fell und Haare zwischen den Schermessern verfangen und das Scherergebnis negativ beeinträchtigen. Bei zu hohem Scherdruck werden die Schermesser quasi zu fest aneineinander gepresst. Der Motor muss mehr leisten, damit sich das Obermesser bewegt, kann warm werden und überhitzen.

Die Einstellung des Scherdrucks kann sich, je nach Hersteller und Schermaschine, unterscheiden. Deshalb solltest du vorher auch unbedingt in der Bedienungsanleitung deiner Schermaschine nachschauen.

  1. Um den Scherdruck an deiner Schermaschine einzustellen, schalte diese aus und ziehe vorsichtshalber den Netzstecker.
  2. Prüfe, ob die Kegelstifte korrekt in den vorgesehenen Bohrungen der Schermesser stecken.
  3. Schraube nun den Drehknopf an der Oberseite des Scherkopfes, bis du einen spürbaren Widerstand spürst.
  4. Drehe den Knopf nun noch ungefähr eine Viertel Umdrehung weiter.
  5. Prüfe nun, ob die Schermaschine ordnungsgemäß schert und ob das Scherergebnis gut ist.
  6. Wenn das Scherergebnis noch nicht zufriedenstellend ist, dann stelle den Drehknopf noch eine weitere Viertel Umdrehung fester.
  7. Wenn auch dies nicht hilft, sind deine Schermesser möglicherweise stumpf und müssen nachgeschliffen werden.

Wichtig ist, den Drehknopf nicht mit aller Kraft festzuschrauben, da sich sonst das Obermesser nicht mehr optimal bewegen kann.

Schermesser wechseln

Wenn du bereits weißt, wie du die Schermesser richtig einstellen kannst und obige Tipps nicht geholfen haben, dann können nachgeschliffene oder neue Schermesser die Lösung sein.

Schermesser tauschen

Wie du die Schermesser richtig wechselst, zeigen wir dir hier.

  1. Bevor du mit dem Wechsel beginnst, schalte die Schermaschine aus und ziehe den Netzstecker aus der Steckdose - sicher ist sicher.
  2. Drehe nun die Feststellschraube an der Oberseite des Scherkopfes auf, bis der Widerstand geringer wird.
  3. Nun drehst du die Schermaschine um und löst die Schrauben an der Unterseite der Untermesser.
  4. Anschließend kannst du Untermesser und Obermesser entnehmen.
  5. Lege nun das neue Obermesser ein.
  6. Achte darauf, dass die Kegelstifte der Druckgabel korrekt in die dafür vorgesehenen Bohrungen des Obermessers eingelegt sind.
  7. Gebe einige Tropfen Schermaschinenöl auf das Obermesser.
  8. Abschließend wird das neue Untermesser leicht geölt und wieder angeschraubt.
  9. Achte vor dem festschrauben des Untermessers darauf, dass das Untermesser rund 1,5 bis 2 mm über die Obermesser-Spitzen hinausragt. (siehe -> Abstand der Schermesser einstellen)

Schon sind die neuen Schermesser montiert. Denke auch an die oben genannten Tipps zum Scherdruck und zum Abstand der Schermesser. Nur wenn alles korrekt eingestellt ist, kann das Scherergebnis langfristig zufriedenstellend sein.

Schermesser & Scherkopf ölen

Um für eine hohe Lebensdauer deiner Schermaschine und für ein optimales Scherergebnis zu sorgen, muss die Schermaschine regelmäßig geölt werden. Da Unter- und Obermesser quasi aneinanderreiben, muss immer für ausreichend Schermaschinenöl gesorgt werden.

Schermesser ölen

  • Öle die Schermesser vor, während und nach der Schur deiner Tiere mit einigen Tropfen Schermaschinenöl.
  • Die meisten Scherköpfe haben eine kleine Öffnung zur Schmierung, gebe auch hier einige Tropfen hinein.
  • Nach dem Ölen am besten alle Teile, die nicht geschmiert werden sollen, mit einem weichen Tuch abwischen.
  • Wenn viele Tiere geschoren werden, auch immer während der Schur die Schermesser ausreichend mit Öl versorgen.

Eine ausreichende Schmierung ist unabdingbar für eine gute Schur und auch für eine längere Lebensdauer, da sich der Motor nicht so sehr quälen muss und auch die Schermesser können länger eingesetzt werden.

Reinigung & Pflege

Ob Profi Pferdeschermaschine oder günstige Schafschermaschine - die regelmäßige Reinigung und Pflege kann die Lebensdauer deiner Maschine erhöhen und sollte nicht vernachlässigt werden.

Schermesser & Scherkopf reinigen

An den Schermessern und am Scherkopf können sich während der Schur Fell und Haare sammeln. Damit die Schermaschine ordentlich läuft und gut geölt werden kann, solltest du den Scherkopf und die Schermesser nach jeder Schur reinigen.

  • Grober Schmutz kann mit einem leicht angefeuchteten Tuch entfernt werden.
  • Haare und Fellreste entfernst du am besten mit einem Pinsel. Dieser kommt auch in kleine Ecken und Spalten.
  • Wenn du deine Schermaschine von Schmutz und Fell befreit hast, dann trockne die Maschine noch einmal mit einem weichen, trockenen Tuch ab.
  • Anschließend kannst du die Schermaschine ölen, um vor Korrosion zu schützen. So ist das Schergerät für die nächste Schur einsatzbereit.

Danach kann es mit dem Gehäuse und dem Luftfilter weitergehen.

Gehäuse & Luftfilter reinigen

Zum Schluss kommen noch Gehäuse und Luftfilter dran. Insbesondere die Reinigung des Luftfilters ist wichtig, denn wenn dieser verstopft ist, kann der Motor nicht mehr mit ausreichend Luft versorgt werden.

Schermaschinen-Luftfilter reinigen

  • Bei starken Verschmutzungen kannst du ein leicht angefeuchtetes Tuch zur Reinigung des Gehäuses nehmen.
  • Achte darauf, dass du den Schmutz nicht in den Luftfilter schmierst.
  • Zur Reinigung des Luftfilters öffne den Luftfilterdeckel.
  • Den Luftfilter kannst du mit einem trockenen, sauberen Pinsel reinigen.
  • Achte zudem darauf, dass kein Schmutz oder Dreck in das Innere der Schermaschine gelangt, während der Luftfilter abmontiert ist.

Ich hoffe, du konntest die eine oder andere sinnvolle Information mitnehmen und wünsche dir viel Erfolg bei deiner nächsten Schur!

Weitere Infos zu Schermaschinen

Ratgeber & Tipps